Ergebnisse SVW bei der BZM 2019 in Jork

Thorsten/Dirk Meister B Doppel
Tim Meister Einzel B
Thorsten Vizemeister Einzel B
Dirk 3. Einzel B
Dennis L. Vizemeister A Einzel
Leon Meister Jugend Mixed
Leon 3. Jugend Einzel
Leon Vizemeister Jugend Doppel

Glückwunsch!! 🙂 Viele grossartige Leistungen!

24.11.19:Qualifikation für die Hamburger Einzelmeisterschaft – Bericht v. Sascha K.

Gecoacht von Jörg Hinrichs und unterstützt von Sophie machte „UNS SVEN“ sich zur Qualifikation für die HEM 2019/2020 auf, um seine super Leistung vom Vorjahr (qualifiziert für die HEM!) zu wiederholen.

Und gleich vorweg , er hat es wieder (so gut wie) geschafft !!!

Und wie! In einer guten Gruppe belegte UNS SVEN Platz 2. Nur gegen David Schwärzler musste er nach gewonnenem ersten Satz seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Etwas Mühe bereitete Oliver Jahn, der weit über seinem TTR Niveau spielte (1642) und Sven mit aggressivem Topspin und Schuss immer wieder nach hinten drängte. Im entscheidenden Moment behielt Sven aber die Nerven, ließ sich auch von 4 Punkte-Rückständen nicht beirren und ging schließlich mit 3:1 siegreich aus der Begegnung hervor. Auch der junge Fabian Otto (TTR 1742) lieferte Sven einen offenen Schlagabtausch mit guten Aufschlägen und sehr offensivem Spiel. Die ersten Sätze waren sehr knapp, aber auch hier konnte sich Sven mit seiner unübertroffenen Sicherheit am Ende klar mit 3:1 durchsetzen.

Anschließend deklassierte (ja !) UNS SVEN im ersten Spiel der KO-Runde Walter von Wacker +3+2+4. In der zweiten Runde wartete Mats Tokarek, ehemaliger Regionalliga-Spieler, der nach einer längeren Spielpause zeigte, dass er kaum etwas verlernt hat. Gegen sehr offensives Powerplay über Vor- und Rückhand konnte Sven mithalten, musste sich dann doch in 3 knappen Sätzen geschlagen geben, um aber anschließend Sebastian Stegemann zu schlagen, der in der Verbandsoberliga im unteren Paarkreuz positiv spielt (!!!!).

Somit hat Sven nun einen der ersten drei Ersatzplätze (je nachdem wer die anderen beiden sind , QTTR Reihenfolge) „gewonnen“. Damit ist so gut wie sicher: Sven vertritt ERNEUT den SVW bei den Hamburger Meisterschaften. Sollte es dennoch nicht reichen, ist diese starke Leistung unbedingt alle Ehren Wert !!

Klasse SVEN !!

Vereinsmeister 2019…

… wurde Thorsten!!

Herzlichen Glückwunsch,Thorsten!

In drei Sätzen – im letzten Satz mit 12:10 – konnte er sich gegen „Vize“ Dirk durchsetzen. Den Dritten teilen sich Dennis L. und Sascha K.

Im Doppel ein besserer Verlauf für Dirk. Gemeinsam mit Doppelpartner Thorsten konnten beide in einem Herzschlagfinale Tom und Dennis L. in fünf Sätzen auf den zweiten Platz verweisen. Den Dritten teilen sich Olli/Tim und Peter/Thomas.

Euch allen herzlichen Glückwunsch!

Allen anderen „danke“ fürs Mitmachen, einen spassigen Tag und einem spannenden Wettbewerb. 🙂

Ein wenig (Vor)-Geschichte zum SVW: Das 7.ESV-Einigkeit-Veteranenturnier – Bericht von Sören Kohlmeyer

Zur siebten Auflage des ESV-Einigkeit-Veteranen-Turniers haben sich 14 ehemalige Veteranen eingefunden.
Dieses Turnier habe ich 2007 aus der Taufe gehoben. Meine Überlegung war und ist, die ehemaligen ESVer alle zwei Jahre zusammen zu bringen, um ein kleines sportliches und gemeinschaftliches Wiedersehen zu feiern.
Anfang / Mitte der 80er Jahre hatten wir eine 1. Mannschaft in der Hamburg-Liga, die regelmäßig um die Meisterschaft gespielt hat. Diese Mannschaft hatte in der Schüler A-Klasse 1977/78 damals gegen die führende Mannschaft vom ETV sogar die Hamburger Mannschaftsmeisterschaft errungen und bildete das Gerüst für eine erfolgreiche Ära in der Verbandsliga / Hamburg-Liga. Frank Billerbeck, Uwe Bartels, Dirk Schulz und Andre Fach. Später kam ein Jürgen Biallas, der regelmäßig an der
Endrunde der Hamburger Rangliste und Meisterschaften teilgenommen hat und auch gute
Platzierungen und Meisterschaften erreichen konnte. Der Unterbau waren Mannschaften, die in den Landesligen, Bezirksligen und auch in der 1. Kreisliga eine gute Rolle gespielt haben.
Die Abteilungsleiter Gerhard Zabel (Onkel Zabi) und Cord-Heiner Billerbeck hatten seiner Zeit, die
Idee, den amtierenden Hamburger Verbandstrainer, Rainhard Jacobs zu verpflichten, der letztlich die
Jugendmannschaften auf ein höheres Niveau gehoben hat. In den Ferien wurde dabei auf dem
Sportplatz in der Dratelnstraße kräftig an der Kondition gearbeitet. Wir durften zwischen 15 und 18
Uhr diverse Male um den Platz laufen. Beim Training in der Halle Buddestraße kann sich auch jeder
Teilnehmer an die berühmte Abschlusseinheit erinnern, die bedeuteten, 20 -25 Min. ein Zirkeltraining in der Halle oder den Weg zur Norderelbe und zurück zu absolvieren.

Zu der Zeit gab es gleichzeitig ein Bezirkstraining, welches in drei Kadern A, B und C aufgeteilt wurde, die jedes Wochenende von Frank Koschnik (Miteigentümer Contra) geleitet wurden.
Aus den Jugendmannschaften hatten wir sowohl im A-Kader als auch im B-Kader ca. 7-8 Teilnehmer, die sich dafür qualifiziert hatten. Dirk Schulz, Michael Mußmann, Dirk Billerbeck, Axel Wache, Martin Kaminski und unter anderen auch ich. Aus den eigenen Reihen traten Christian Bartels, Andreas
Biallas, Oliver Petzold, Volker Kern (allesamt Hamburg-Liga-Spieler) hervor. In deren Sog konnten immer wieder Talente aus der Umgebung oder dem Landkreis Harburg hinzugewonnen werden. Mit Ralf Schwenecker (Hamburger Meister und Vertreter für Hamburg bei Länderkämpfen), der als 15jähriger die Hamburg-Liga aufmischte und kaum ein Spiel verlor, wurden auch Hans-Werner Stemmann, Dirk Warwel, Jens Fricke, Christian Haack… und den seit über 20 Jahren in der Hamburger Spitze spielenden und mehrfachen Hamburger Meister (als einziger bei den Schülern, Jugend und bei den Herren im Einzel), Kai Enno Kleffel, für den ESV-Einigkeit gewinnen.
Bei den Punktspielen in der Hamburg-Liga waren immer 20 – 30 Zuschauer zugegen; Bei den Spitzenspielen hatten sich teilweise bis zu 50 Zuschauer für die Spiele begeistern können.
Tischtennis war beim ESV-Einigkeit in! Es fand sich sehr schnell eine Trainingsgruppe, die sonntags in der Zeit von 11 – 13 Uhr regelmäßig trainierte.
In diesem Jahr haben beim Turnier Kai-Enno Kleffel, Jens Fricke, Jürgen Biallas, Oli Petzold und ich jeder gegen Jeden gespielt. Den sechsten Sieg bei der 7. Veranstaltung gewann Kai Enno vor Jürgen und Sören, denen er jeweils einen Satz überlassen hatte. Zweiter wurde Jürgen und Dritter wurde ich.
Frau Billerbeck (in diesem Fall darf ich es sagen, ist 84 Jahre), die Frau unseres ehemals 1. Vorsitzenden hat einige Pokale von ihren Söhnen, Kai und Frank, gestiftet, die der Abteilung zweckgebunden zur Verfügung gestellt werden sollen. Hans-Werner Stemmann (hat zehn Mal hintereinander die Südrangliste Harburg gewonnen) stiftet ebenso diverse Pokale für die Tischtennisabteilung des SV Wilhelmsburg.
GEWINNER waren allerdings alle TEILNEHMER, die sich zur 7. Auflage des ESV-VETERANEN-TURNIERS eingefunden haben und beim Grillen dabei waren. Wir freuen uns schon alle auf 2021 zur 8.
Veranstaltung.

Gezieltes Training – für JederMann (und Frau)

Schon seit mehreren Monaten bietet Jörg Hinrichs, aktiver Landesligaspieler 2.te Herren, im praktisch wöchentlichen Turnus sein „Freiwilligen-Training“ an. Eine Trainingseinheit dauert ca. 1 Stunde und vermittelt, neben Übungen mit Ball und Schläger, auch Körperkoordination und taktisches Verständnis. Wie reagieren Ball und Gegner auf meine Aktionen? Dabei werden die Teilnehmer – entsprechend ihren spielerischen Möglichkeiten – auch individuell gefördert. Gerade die „Beginner“ in unserem Verein können so notwendige Grundschläge verinnerlichen. Aber auch erfahrende Kreis-u. Bezirksligaspieler können gezielt bestimmte Schläge, oder Spielzüge trainieren. Die Teilnahme ist freiwillig und findet (zurzeit Montags, manchmal aber  Mittwochs) über alle Spielklassen hinweg statt. Wer Interesse hat, steht einfach Punkt 20:00 auf der Matte und bringt Schläger und Spass (!) mit. Sowohl vorher, als auch danach darf selbstverständlich gerne trainiert werden ;-)“

Terminübersicht 2020 – „wann“ findet „was“ statt?

* Anfang 02.2020: Neujahrsfeier
* 02.2020: Jugendtag Verband
(Teilnehmer für SVW:Dennis S.)

* Anfang 03.2020: Jahreshauptversammlung der TT-Abteilung

* 04.04.2020: Tischtennis „Deutschland Turnier“ der Ruderer / Halle Jungnickelstrasse (Axel S.)

* 05.2020: Verbandstag (Teilnehmer für SVW:Jörg Hoffmann)
* 05./06.2020: Sommerturnier / Perlstieg

Sommer-Ferientraining Halle Perlstieg: immer Mittwoch 18:30-22:00 bitte Unrat wieder mitnehmen-kein Putzdienst

* 10.2020: Vereinsmeisterschaft SVW / Perlstieg
* 11.2020: Behördenturnier / Jungnickelstrasse
* (voraussichtlich 07.od.28.)11.2020: Bezirksmeisterschaft – Jungnickelstrasse

Vorschau 2021:

* an folgenden Wochenenden nutzen unsere WSV-Fussballer die Halle Jungnickelstrasse: Termine folgen

 

Finale der BCDE-Meisterschaft 2018: Insulaner für Hamburger Meisterschaft qualifiziert!

Am 20./21.10.2018 stieg die diesjährige BCDE Hamburger Meisterschaft. Wie in den letzten Jahren durfte auch dieses Mal eine Vertretung unseres SVW nicht fehlen. So meldeten sich für die E-Klasse Axel und Marko Szymczak, die auch zusammen im Doppel antraten und Jörg May. In den Gruppenspielen zeigte sich ihre jahrelange Erfahrung so das alle drei weiter kamen.Als Gruppenzweite trafen sie jedoch auf einen Gruppenersten im K.O. Feld. Leider Endstation. Im Doppel überstanden Axel und Marko noch die 1. Runde. Schieden aber mit großen Kampf knapp aus.

„Finale der BCDE-Meisterschaft 2018: Insulaner für Hamburger Meisterschaft qualifiziert!“ weiterlesen

Bezirksmeisterschaft 2018 – die Süderelbe zu Gast beim SV Wilhelmsburg

Am 10.11.2018 fand die Ausrichtung des grössten Turniers unseres Bezirkes südlich der Elbe in unserer Halle Jungnickelstrasse statt.
Über 130 Aktive, davon ca. 65 Jugendspieler/innen waren am Start. Erstmals wurden alle Spielklassen an einem Tag ausgespielt. Alle 20 Platten waren nahezu durchgängig besetzt. Die Turnierleitung – ein Mix aus diversen Vereinen – vollbrachte ebenso Höchstleistung, wie wir als gastgebender Verein mit Vorbereitung, laufender Unterstützung und den unvermeidlichen Abbau- und Aufräumarbeiten. Für das leibliche Wohl der Spieler sowie der zahlreichen Begleiter und auch einigen Zuschauern sorgte unser (bei Vereinsmeisterschaften erprobtes) Kioskteam mit Kaffee, Kuchen, Wurst, Salaten und den üblichen Kaltgetränken. Von der oberen Tribüne aus bot sich ein fantastischer Blick auf das Geschehen und oft auch auf richtig hochklassige, enge Spiele!!
Als Treffpunkt für jung und alt fungierte das Foyer. Dank TV musste auch niemand auf die Dramatik eines spannenden Fussballnachmittages verzichten. Die ganz kleinen Besucher liessen sich – trotz Regen – nicht vom nahgelegenen Spielplatz abhalten.
An den Spieltischen wurde sich derweil nichts geschenkt! Und kein Ball verloren gegeben. Nicht wenige Partien erinnerten von ihrem knappen Ergebnissen an Zeiten in denen der Satz bei 11 Punkten noch nicht zu Ende war.

Hier die Erfolge unseres SVW im Einzelnen: (Kategorie / Name / Platzierung)

Schüler/innen A-mixed Alcantara 3.Pl.
Schüler A-Doppel Alcantara/Salewski 3.Pl.
Jungen Doppel Leon Rieken 1.Pl.
Jungen Einzel Leon Rieken 3.Pl.
Erwachsene C-Doppel S. Sonneck 3.Pl.
Erwachsene C-Einzel S. Sonneck 3.Pl.
Erwachsene B-Doppel Bartel/Bartels 3.Pl.
Erwachs. B-Doppel T.Kaack/J.Hinrichs 2.Pl.
Erwachs. B-Doppel Karaxha/Nachtigall 1.Pl.

Erwachsene B-Einzel Thorsten Kaack 3.Pl

Erwachsene B-Einzel Jörg Hinrichs 3.Pl.

Erwachsene B-Einzel Sascha Kirchner 2.Pl.

Erwachsene B-Einzel Tom Nachtigal 1Pl.

Erw. A-Doppel Löhndorf/Szymczak 2.Pl.

Gratulation an unsere erfolgreichen „Treppchen“stürmer- und Stürmerinnen, aber auch an alle platzierten Teilnehmer unseres Vereins hinter ihnen. Sie haben nicht minder „gefightet“!! Wir dürfen auf erfolgreiche Teilnehmer auch im nächsten Jahr hoffen. Grossartig!!

Behördenturnier Sonntag 04.11.2018

Das alljährliche Behördenturnier in unserer Halle Jungnickelstrasse begeisterte dieses mal rund 30 Spieler, die vor allem eins haben wollten: Spass!!
Wie immer wurde den Teilnehmern Platten, Bälle, Banden und Anzeigetafeln zur Verfügung gestellt.
Von der „eigenen Kelle“ bis zum „Halbprofischläger“ war dann alles vertreten, was sich für die Ausübung unseres schönen Sports verwenden ließ.
– Nach gut fünf Stunden waren dann alle erschöpft und (positiv) geschafft. Dankeschön an Tim für die tolle Begleitung des Turniers!!

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft 2018

Trotz Ferien und sommerlichen Temperaturen waren über 30 Aktive am Start. Spielmodus Doppel: doppeltes KO-System. Im Endspiel setzten sich Benny/Gernot gegen Sven/Thomas durch. Herzlichen Glückwunsch!

Einzel: nach der Gruppenphase (5er Gruppen) spielten die besten 16 Spieler im einfachen KO-System weiter. Im ersten Halbfinale gewann Sven gegen Gernot. Im zweiten Halbfinale konnte Benny – als amtierender Vereinsmeister – sich gegen Lin durchsetzen.

Das Endspiel entschied Sven in einem packenden Finale mit 3:0 für sich. Neuer Vereinsmeister ist Sven Kryza. – Wir gratulieren Dir, Sven!!